Gebeizter Lachs mit Ananas und Wasabi

Für 6 Personen

Zutaten

  • 1,2 kg Lachsfilets mit Haut, z.B. Wildlachs
  • 3 EL Honig
  • 1½ EL Fenchelsamen
  • 3 Limetten
  • 105 g Meersalz
  • 105 g Rohzucker
  • 1½ Baby-Ananas
  • 300 g Crème fraîche
  • 1½ EL Wasabi
  • 3 EL Olivenöl
  • 45 g frische Passepierres (Salicorn), aus dem Delikatessgeschäft

Zubereitung

Lachsfilet kalt abspülen und mit Haushaltspapier trocken tupfen. Filet mit Honig einreiben. Fenchelsamen im Mörser grob zerstossen. Limettenschale fein dazureiben. Mit Salz und Zucker mischen. Lachs in eine Form legen und mit Gewürzmischung bedecken. Mit Klarsichtfolie zudecken. Ca. 24 Stunden im Kühlschrank marinieren, dabei 2–3 Mal wenden.

Ananas schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. In einer Bratpfanne ohne Fett ca. 2 Minuten anbraten. Crème fraîche mit Wasabi verrühren. Lachs mit kaltem Wasser abspülen. Mit Haushaltspapier trocken tupfen. Öl in derselben Pfanne erhitzen und den Lachs ca. 2 Minuten auf der Hautseite anbraten. Einmal wenden und ca. 1 Minute fertig braten. Herausnehmen und auf eine Platte legen. Lachs mit Ananasscheiben, Passepierres und Wasabicreme anrichten.

Rezept herunterladen