Adana Kebap mit Pide

Kebap-Spiess mit türkischem Brot
Für 4 Personen

Zutaten Adana Kebab

  • 700 g gehacktes Rindfleisch
  • 300 g gehacktes Lammfleisch
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Teelöffel Pul Biber
  • (getrocknete Paprikaflocken, ­ersatzweise Paprikapulver)
  • 1 Teelöffel schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 TL Paprikamark (im türkischen Spezialitätenladen erhältlich)
  • 1 TL Kreuzkümmel, ­gemahlen
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Petersilie, fein gehackt

Zubereitung

Für die Kebap-Spiesse alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. Die Hackfleischmasse wird jetzt 5 Minuten richtig gut durchgeknetet, bis das Hackfleisch Bindung bekommt und es leicht an den Händen kleben bleibt. Das ist besonders wichtig, da das Fleisch sonst von den Kebap-Spiessen fallen würde. Dann wird das Hackfleisch zu einer länglichen und flachen Frikadelle geformt und die Kebap-Spiesse (aus Holz oder Metall) werden durch das Fleisch gesteckt, bzw. die Hackfleischmasse wird um die Spiesse «modelliert» und gut angedrückt. Holz-Spiesse sollten vorher gut gewässert werden, damit sie später auf dem Grill nicht verbrennen.

Traditionell wird Adana Kebap über Holzkohle gegrillt, es funktioniert aber natürlich auch in einer Pfanne. Darin werden die Spiesse von allen Seiten 3 – 4 Minuten scharf angebraten.

Zutaten Pide-Brot

  • 25 g Frischhefe
  • 4 dl Milch
  • ½ TL Zucker
  • 1 dl lauwarmes Wasser
  • 85 g Sonnenblumenöl
  • 1 EL Salz
  • 660 g Weissmehl

Zum Kneten

  • 1 TL Mehl
  • 5 – 6 EL Milch

Beide Zutaten gründlich miteinander vermengt.

Zum Bestreichen

  • 1 Eigelb
  • 1 TL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Milch
  • 1 TL Joghurt nature

Zubereitung

Hefe, Milch und Zucker vermengen und 10 Minuten stehen lassen. Danach die ­Mischung mit den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten und 40 Minuten zugedeckt gehen lassen. Den Teig danach auf einem geölten Backblech ganzflächig verteilen.

Hierfür die Mischung aus Mehl und Milch (siehe Zutaten zum Bestreichen) verwenden, die Finger darin eintauchen und so den Teig bearbeiten. Anschliessend noch einmal 30 Minuten auf dem Blech gehen lassen.

Vor dem Backen mit der Eigelb-Mischung bestreichen und im Ofen bei 200 °C während 20 – 25 Minuten goldbraun backen.

Rezept herunterladen

Nihan Kolali

Herkunft : Izmir / Türkei
Alter : 35
Funktion : Fachverkäuferin Non Food
In der Migros seit : 2013

Essen vor dem Fernseher mit deiner Lieblingsserie: was gibt es da?
Vor dem Fernseher esse ich am liebsten Teiggerichte wie zum Beispiel Börek. Für mich ist das perfektes TV-Food: man zieht sich auf die Couch zurück, gemütlicher Fernsehabend, ein neues Film-Highlight und dazu hausgemachte Snacks, welche mit den Finger verputzt werden können.

Was ist euer Nationalgericht, sozusagen türkisches Fondue?
Besonders traditionell sind natürlich die vielen verschiedenen Kebap-Arten, welche im ganzen Land zu finden sind, sich aber von Region zu Region und teilweise auch von Familie zu Familie stark unterscheiden. Und das Wichtigste: türkischer Kebap hat nichts, aber rein gar nichts, mit dem bei uns bekannten ­Döner-Drehspiess zu tun.

Stichwort Kulinarische Kindheitserinnerungen: mir kommen Milchreis mit Zimt und Zucker in den Sinn: wie ist das bei dir?
Da kommt mir meine türkische Oma in den Sinn, wie sie da sitzt, vor dem wärmenden Feuer des offenen Ofens und hausgemachtes Brot bäckt. Dazu gab es Butter und Käse und jede Menge Geschichten von ihr. Eine Erinnerung, die ich niemals vergessen werde!